Für die Selbstständigkeit ist ein barrierearmer Zugang zum Haus oder der Woh­nung entscheidend. Der Weg zum Haus sollte deshalb breit genug sein (mindes­tens 150 cm).

 

Ein Bewegungsmelder vor dem Haus schaltet die Außenbeleuchtung automa­tisch ein und aus, das verringert die Sturz­gefahr.

 

Eine Sitzbank oder Abstellfläche vor der Wohnung oder dem Haus ermöglichen es Ruhepausen einzulegen. Ein Vordach vor der Eingangstür schützt Sie und Ihre Besucher vor Wettereinflüs­sen und verringert Nässe im Eingangsbe­reich und mindert wiederum die Sturz­gefahr.

 

Beidseitige Geländer oder Handläufe an der Außen-Treppe verhelfen zu mehr Sta­bilität und Sicherheit beim Treppenstei­gen. Weiterhin sollten die Stufen eben sein und aus rutschhemmenden Material. Der Türspion sollte nicht zu hoch ange­bracht sein. Eventuell kann man einen 2. einbauen lassen.

 

Weitere Hinweise oder eine personliche und individuelle Beratung erhalten Sie kostenlos, neutral und unverbindlich durch die Wohnberatung des Landkreises.

 

Kontaktvereinbarungen über den Kreisse­niorenrat Heidenheim unter Tel. 07323 / 5372.

 

Die Wohnberatung wird unterstützt aus Mitteln der gesetzlichen Pflegeversiche­rung!